Botulinumtoxin ("Botox") - DGBT zertifiziert. Ihre Behandlung mit Sicherheit

Durch überaktiv angespannte mimische Muskeln im Gesicht werden die Hautpartien darüber dauerhaft in Falten gelegt. 

 

Über die Jahre können sich diese Falten dann dauerhaft einbrennen. Aus anfangs freundlichen kleinen Fältchen und Grübchen werden störende Falten und Furchen.

Falten lassen sich durch Entspannung der darunter befindlichen mimischen Muskeln mit Botulinumtoxin  abmildern. 

 

Der Wirkstoff hält je nach Lokalisation und Dosis in der Regel vier bis sechs Monate an. Botulinumtoxin baut sich vollständig ab im Körper und kann danach erneut verabreicht werden. Gewöhnungeffekte oder Allergien sind bislang nicht belegt.

 

Bei Neupatienten wird beim ersten Termin bei uns in der Praxis zunächst ein ausführliches Informations- und Aufklärungsgespräch zur gewünschten Behandlung  durchgeführt. 

 

Beim zweiten Termin erfolgt dann die eigentliche Behandlung.

 

So haben Sie genug Zeit, in Ruhe über das Gesagte noch einmal nachzudenken, Fragen zu stellen und den Aufklärungbogen daheim ohne Stress durchzulesen und zu unterschreiben.

Zornesfalten

Ab den Vierzigern oft als eingebrannte Dauerfalte, die einen griesgrämigen Eindruck vermittelt. Es werden durch 5-6 Injektionen in diesem Bereich die entsprechenden Muskeln entspannt und die Haut darüber wird glatt gezogen.

Stirnfalten

Störende Querfalten auf der Stirn können abgemildert werden und einen entspannteren Ausdruck vermitteln. 6-8 sehr oberflächliche Injektionen im oberen Stirnbereich entspannen dabei den Stirnmuskel.

Krähenfüsschen

Lästige Knitterfältchen an den seitlichen Augenbereichen können durch 3-4 oberflächliche Injektionen auf jeder Seite geglättert werden.

Mund und Kinn

Zeigen die Mundwinkel mehr und mehr nach unten kann durch Entspannen des betreffenden Muskels dafür gesorgt werden, dass die Mundwinkel wieder mehr nach oben zeigen und der Gesichtsausdruck freundlicher erscheint.

Hierbei wird auf jede Seite unterhalb des Mundwinkels eine kleine Injektion gemacht. Auch ein störendes Pflastersteinkinn kann durch 1-2 Injektion in die Kinnmitte wieder geglättet werden.

Hals (Platysma)

Durch Überaktivität des bandförmigen Halsmuskels (Platysma) findet ein übermäßiger Zug der Gesichtshaut nach unten statt. Es bilden sich Falten um die Kiefer- und in Halspartie. Duch 6-8 Injektionen entlang der oberflächlichen Halsmuskelstränge des Platysmamuskels kann hier Einhalt geboten werden.

Augenbrau-Lift

Für eine zusätzliche Betonung eines natürlichen Schwungs in der Augenbraue kann durch Injektion unterhalb des Brauenendes ein schöner Schwung-Effekt erreicht werden. Bei schweren Augenbrauen oder Lidern kann sich so auch das Auge wieder besser öffnen.

Kosten: ab EUR 240.-    

Dr.med.Legat

ist geprüfter und durch die DGBT (Deutsche Gesellschaft für Botulinumtoxin- und Fillertherapie) zertifizierter Arzt. Ihre Behandlungen finden somit unter den modernsten, sichersten und ästhetisch ansprechendsten Voraussetzungen statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausarztpraxis Achern
Dr. Legat und Dr. Zürn
Praxis für Allgemeinmedizin und Innere Medizin

Hausärztliche

Gemeinschaftspraxis

in Achern

Akademische Lehrpraxis 

 Universität Freiburg

Gelbfieberimpfstelle

 

 

Dr. med. Daniel Legat

Facharzt für Allgemeinmedizin

Notfallmedizin

Palliativmedizin

 

 

Dr.med. Klaus Zürn

Facharzt für Innere Medizin

Notfallmedizin

 

 

 

 

Kaiser-Wilhelm-Str.8

77855 Achern

 

Tel.: 07841 / 25434

Fax.: 07841 / 20849

Unsere Sprechzeiten:

Mo-Fr 8-12 Uhr

Di, Do 15-18 Uhr

Mo 16-18 Uhr

und nach Vereinbarung