Fadenlifting

Mit dünnen und sich nach einigen Monaten komplett auflösenden Fäden, können kleinere Hautpartien angehoben und wieder "auf Spannung" gebracht werden.

Hierzu werden mit einer Hohlnadel sehr dünne Fäden unter die Haut eingelegt, die man von außen, einmal eingelegt, dann nicht mehr erkennt. Es gibt hierbei Fäden mit und ohne Widerhäkchen. Fäden mit Widerhäkchen können die Haut durch ihre Verankerung ähnlich einem Mini-Lifting anheben. Allen Arten von Fäden ist gemeinsam, dass sie durch ihren Abbauprozess körpereigenes Kollagen bilden, das dann, über einen sehr langen Zeitraum, die betroffene Hautpartie nachhaltig strafft. Die Fäden lösen sich rückstandslos auf und werden in der Chirurgie schon seit vielen Jahrzehnten erfolgreich und sicher eingesetzt. Die Behandlung kann vorallem für die untere Gesichtspartie und den Hals gut eingesetzt werden und läßt sich hervorragend mit Hyaluronsäure- und Botulinumtoxinbehandlung kombinieren.

Kosten: ab EUR 320.-

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausarztpraxis Achern
Dr. Legat und Dr. Zürn
Praxis für Allgemeinmedizin und Innere Medizin

Hausärztliche

Gemeinschaftspraxis

in Achern

Dr. med. Daniel Legat

Facharzt für Allgemeinmedizin

Notfallmedizin

Palliativmedizin

Reisemedizinische Beratung

Gelbfieberimpfstelle 

 

 

Dr.med. Klaus Zürn

Facharzt für Innere Medizin

Notfallmedizin

________

 

offizielle Gelbfieberimpfstelle

 

Akademische Lehrpraxis für Allgemeinmedizin der Universität Freiburg

 

Akkreditiertes Mitglied im Verbund Weiterbildung PlusR für Allgemeinmedizin der Universität Heidelberg

 

Kaiser-Wilhelm-Str.8

77855 Achern

 

Tel.: 07841 / 25434

Fax.: 07841 / 20849

Unsere Sprechzeiten:

Mo-Fr 8-12 Uhr

Di, Do 15-18 Uhr

Mo 16-18 Uhr

und nach Vereinbarung